Ursprünglich Alptraumhaft mittel

Ennenda – Aeugsten – Holzfluh – Rotärd – Heustock – Fessis – Ennenda

Blick nach Glarus Süd
Blick nach Glarus Süd

Die Tour führt mit der neuen Seilbahn von Ennenda nach Aeugsten ins westliche Gebiet vom Welterbe Sardona, durch das Eidgenössische Jagdbanngebiet Schilt. Von der Bergstation geht es über die Heualp Begligen nach Rotärd und dann weiter zum Schwarzstöckli und Heustock. Der Abstieg über Fessis zum Berggasthaus Aeugsten nach Ennenda bietet einzigartige Aussicht auf das gesamte Glarnerland und seine Nachbarregionen. Mit etwas Glück können verschiedene Wildtiere wie: Gämse, Steinbock, Rotwild, Adler etc. beobachtet werden.

 

Daten

  • auf Anfrage

 

 

Dauer

  • 08.30 Uhr Treffpunkt Bahnhof SBB Ennenda
  • bis 17.30 Uhr Verabschiedung Bahnhof SBB Ennenda

 

Angaben zur Wanderung

  • Bergwanderung; SAC Wanderskala T3
  • Aufstieg 1005 m; Abstieg 1005 m; Wegstrecke knapp 10 km - Höchster Punkt: Heustock 2382 m
  • Reine Gehzeit 5 h 00 min

 

Ausrüstung

  • Bergwanderausrüstung; gutes Schuhwerk mit Profilsohlen, geübte und erfahrene BerwandererInnen, Trittsicherheit unerlässlich
  • Mittagessen und Zwischenverpflegung aus dem Rucksack; genügend Flüssigkeit

  • Kleine Mahlzeit im Berggasthaus Aeugsten möglich

 

Kosten

  • Fr. 70.- pro Person inkl. Fahrkarte Aeugstenbahn (Fr. 19.-)
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmer/innen
  • Wir empfehlen der REGA als Gönner/in beizutreten

 

Leistungen

  • Führung durch ausgebildeten GeoGuide Sardona
  • Kompetente Informationen über zahlreiche Themen

 

Kontakt, Anmeldung und weitere Informationen

  • Hans Fischli Bergführer/Wildhüter a.D./GeoGuide, +41(0)79 437 3182, hans.fischli@bluewin.ch 
Durchführung
  • Min. 3 Personen, max. 8 Personen
  • nur bei trockenem Wetter, eventuell Schlecht-Wetter Programm